Woche 23: (KW3): Die Fenster kommen raus

Der Anfang dieser Woche stand im Zeichen der Fenster Sanierung. Doch bevor neue Fenster rein können müssen die alten Fenster raus und die Öffnungen mussten neu Verputzt werden so dass die Fenster als “Neubau” Montage eingebaut werden konnten.

Vorteil von diesem, beste Abdichtung mit dem neusten Standard.

Dazu haben wir uns Hilfe von einem Unternehmen geholt was uns unser Architekt empfohlen hatte. Damian Hausmeister Service.

Fazit Die Fenster sind draussen, Fensterglattstrich hat auch geklappt. Doch dies alles über umwege. Die Mitarbeite haben mich zu 95% nicht verstanden. Sie hatten nicht das entsprechende Werkzeug und mussten dadurch alles mit der Hand machen mit Hammer und Meisel anstatt mit der Flex oder dem Winkelschleifer…und das dauerte und somit mussten die Kolelgne ein paar überstunden mehr machen.

Und da sie so beschäftigt waren hatte ich 2,5 Tage zu tun ihren Schutt wegzuräumen. (Rollädenkästen, Rollläden, Fenster und Schutt der durchbrüche…was am ende ein Kleiner Schuttcontainer und ein großer Fenster Rolllädencontainer war)

 

Hier ein paar Bilder der drei Chaos Tage

IMG_0008  IMG_0011  IMG_0013  IMG_0019  IMG_0024  IMG_0025

Woche 22 (KW2 – 2015): Die Wohnzimmer Decke ist angebracht

In dieser Woche hatten wir (Madeleine und ich)  uns am Brückentag (in BW) vorgenommen zusammen das geordnete Kabel und Latten “Chaos” hinter Rigibsplatten zu verstecken

ohne Pause von morgens bis abends hat es gedauert aber am Ende haben wir es geschafft :-)

Weiter ging es wieder im Bad mit Kabeln verlegen und der Unterkonstruktion für die nächsten Rigibsplatten :D

Aber die Woche ist ja noch Jung…

IMG_0053  IMG_0070  IMG_0071  IMG_0072  IMG_0079  IMG_0080  IMG_0083   IMG_0086  IMG_0001  IMG_0002  IMG_0003  IMG_0005

 

 

Woche 21: Ein Neues Jahr und weiter gehts

Das Jahr hat mit Dachlatten, ausgleichen und Rigibs aufgehört…da kann das neue Jahr damit auch los gehen.

Wir dachten eigentlich die Vorherige Unterkonstruktion war schon ausgeglichen und die neuen Latten sollten dadurch auch im Wasser sein. Aber die lange Wasserwage hat uns eines besserem belehrt den sie waren es nicht

also haben wir im Wohn/Esszimmer noch einmal alle Latten in den 45qm neu ausgeglichen…2,5 Tage viele graue Haare und nerven hat dies gekostet

Nebenbei wurden noch ein paar Kabel verlegt und die Fensternischen zugemauert und Aussparungen aufgefüllt….

 

IMG_0008  IMG_0013  IMG_0019  IMG_0039

Woche 19/20: Das Jahr ausklingen lassen…Latten und Rigibs

Die schlimmste Arbeit bisher Unterkonstruktion anbringen und ausgleichen.

Die Rigibsplatten anbringen läuft dann wie im Kidnerspiel den man möchte schnell Kabel, LAtten und Ausgleichshölzchen unkenntlich machen und sie hoffentlich nie nie wieder sehen :D

Damit haben wir in 2014 noch im OG mit den Schlafzimmer, Kinderzimmern und Ankleidezimmer erfolgreich beendet

IMG_0009  IMG_0014  IMG_0016  IMG_0033

 

Woche 19: Sanitär

Kurz vor Weihnachten haben sich die Kollegen von Essenpreis noch einmal angemeldet und kurzfristig gesagt sie können noch in diesem Jahr mit den Sanitär arbeiten beginnen.

Innerhalb von 2 Tagen mit vielen Überstunden haben die 2 Kollegen alle Sanitär (Wasser, Abwasser etc) inklkusiven Anschlüssen vom OG -> EG -> in den Keller gelegt.

So konnten wir schon weitermachen in den oberen Stockwerken.

In 2015 wird dann der Finale Anschluss gemacht wenn die Bäder etc anschluss bereit sind

 

IMG_0002  IMG_0005  IMG_0029  IMG_0030  IMG_0087  IMG_0088

Woche 17: Vorbereitungen für die Heizung

Damit die Heizung aufgebaut werden konnte mussten wir die letzten Vorarbeiten im Keller erledigen. das war zum einen noch einmal den neuen Heizungsraum streichen und putzen und zum anderen den alten Heizungsraum Verputzen, so dass die neuen Leitungen auf eine neue Wand gelegt werden können.

Eigentlich wollten wir Rollputz verwenden aber dummerweise wurde mir im Fachmarkt meines VErtrauen der Falsche Eimer in die Handgedrückt und so hatten wir am ende Scheibenputz.

Das hatte einige Probleme weil dafür muss man profi sein und man braucht anstatt 1 Eimer 4-5 Eimer ür den Raum was wir aber erst nachdem wir angefangen hatten bemerkt haben.

Madeleines Opa konnte seine ganze Erfahrung unter Beweis stellen und hat uns beigebracht wie es richtig geht…und ohne ihn würde der Raum jetzt nicht so gut aussehen :-)

IMG_0003  IMG_0009  IMG_0011  IMG_0013  IMG_0016  IMG_0018  IMG_0019

Woche 16: Die Fussbodenheizung kommt

Letzte Woche stand ganz im Zeichen der Heizung. Unser Heizungsbauer Essenpreis Haustechnik GmbH aus Östringen (http://www.essenpreis.de/) hat seine Mitarbeiter und Sub Unternehmen zu uns geschickt.

Was wurde gemacht?

Die Kollegen von Essenpreis haben die Fussboden-Verteiler und Steigleitungen installiert und der Subunternehmer EMPUR (http://www.empur.com/), aus der nähe von Köln, hat bei unserem Estrich das CUT-THERM Verfahren angewandt.

Das bedeutet in den vorhanden Estrich wird mit einer Bodenfräse Schlitze für das Fussbodenrohr gefräst. Damit kein Schnutz entsteht wird dies mittles einer Vakuum absauganlage direkt aus dem Haus in Auffangsäcke befördert. Da unser Estrich sehr hart ist hat dies einige (23) Frässcheiben und viel Körperarbeit abverlangt. Aber mit einigen Nachtschichten waren die 2 Emput Mitarbeiter nach 3,5 Tagen mit ihrer Arbeit fertig und hatten in 2 Stockwerken die Fussbodenheizung gefräst.

EG = 9 Heizkreise = 613m Fussboden Heizungsrohr

OG = 9 Heizkreis 8 davon gefräst (der letzte wird im Bad neu verlegt mit neuem Estrich) = 500m Fussboden Heizungsrohr

 

Desweiteren haben wir den neuen Heizungsraum fertig gestellt und im alten Heizungsraum den Losen putz abgeschlagen, alle Rohre entfernt und zugespachtelt und angefangen neu zu verputzen (leider ging uns das Material aus) und wir haben jeden Schlitz im Boden wieder mit Fliesenkleber zugespachtelt. Wenn man gleich den Boden verlegt wäre dies nicht notwendig aber da wir ja noch etwas brauchen wollten wir keine Schäden verursachen ausserdem ist dann das saubermachen einfacher…

 

_MG_0012  _MG_0013  _MG_0022  _MG_0023  IMG_0001  IMG_0002  IMG_0003  IMG_0004  IMG_0005  IMG_0006  IMG_0007  IMG_0016  IMG_0020  IMG_0027  IMG_0030  IMG_0036  IMG_0037  IMG_0046  IMG_0048  IMG_0052  IMG_0054  IMG_0055  IMG_0061  IMG_0062  IMG_0063

 

Woche 15: Was sonst so geschah

Was sonst so geschah auf der Baustelle

– Die Dachziegel (4,5 tonnen) kamen an und wurden in der Woche noch verlegt und geklammert – außer dem fehlenden Dachfenster war alles fertig

– Schutt wurde endlich mal wieder weggefahren

– Im Heizungsraum wurde am Anfang der Woche der Boden ausgeglichen und am Ende der Woche die Fliesen verlegt (ohne verfugen) von unsrem Bekanten Erwin

– Im alten Heizungsraum wurde der Boden raus gerissen und alle Rohre demontiert

– Abflussrohre wurden abgebaut

– Schlitze für die Steigleitungen von der Fussbodenheizung wurden gefräst und gehämmert

– Eine Schlutzfräse wurde übers WE geliehen und Schlitze gezogen

– Die Satellitenschüssel wurde aufgebaut, (Dachsparenhalter Hercules und eine Kathrein CAS90), Kabel vom Quad LNB zum verteiler verlegt und die Schüssel wurde noch ausgerichtet

– und wer weiß was ich noch vergessen habe…

 

_MG_0088 _MG_0089 _MG_0096 _MG_0098 _MG_0155 IMG_0035 IMG_0036 IMG_0063 IMG_0066  IMG_0067  IMG_0069  IMG_0080  IMG_0081  IMG_0086  IMG_0123  IMG_0124  IMG_0127  IMG_0129  IMG_0134  IMG_0141  IMG_0142  IMG_0143  IMG_0144  IMG_0147  IMG_0150  IMG_0151  IMG_0166  IMG_0167  IMG_0169  IMG_3676  IMG_3677

Woche 15: Die Dämmung kommt – Der Zellofant ist da

Diese Woche war es endlich soweit. Es wurde etwas für das Wohlbefinden getan und die neue Dachdämmung wurde geliefert.

Wir sind hier auf einen Ökologischen Dachaufbau gegangen mit dem derzeit besten Dämmmaterial (umsobesser das es ein wenig Öko ist :) )

Unsere Dachsparen wurden aufgedoppelt auf insgsamt 28cm (anstatt 12 vorher) und unter diese Sparen haben wir einenMembranfolie getackert, auf die Sparen wurden noch einmal 6,5cm Holzfaser Dämmplatte geschraubt.

Also insgesamt über 34cm Dämmung. Denn in den Hohlraum zwischen den Sparen wurde Zellulose “Schnipsel” mit Hochdruck geblasen.

  • Vorteil durch den Druck kommt die Dämmung in jede Ritze und Loch besser als irgendwelche Platten usw
  • Es ist hoch komprimiert
  • Und ist nur sehr sehr schwer entflammbar und schimmelt nicht.

Dazu hat es den besten Dämmwert. D.h im Sommer bleibt es kalt und im Winter schön warm

Dies wurde auch von den Kollegen von Werkhaus gemacht, die Zellulose kommt aus meinem Heimatort Angelbachtal :-) also wir bleiben mit allen Materialien in der Region…

Warum heisst es Zellofant?

Weil die Machine die die Zellulose in das Dach bläst einen langen Schlauch hat :D logisch oder ;-)

IMG_0102  IMG_0103  IMG_0104  IMG_0106  IMG_0107  IMG_0110  IMG_0112  IMG_0113  IMG_0115  IMG_0116  IMG_0117  IMG_0118  IMG_0119  IMG_0120  IMG_0121  IMG_0122

Woche 15: Der Blechner ist da

Diese Woche war der Blechner da die Firma Rick GmbH aus Kraichtail Münzesheim (http://www.rick-gmbh.com/) und ich kann nur sagen WOW.

Was die Kollegen hier gezaubert haben war phenomenal. Wir sind sehr Detail bewusst und das hatte unser Dachdecker schon gemerkt und den Kollegen weitergegeben. Aber was am Ende dabei rausgekommen ist ist der Hammer (für mich zumindest)

Runde Fallrohre und halbrunde Regenrinnen hat jeder, es sieht für uns nach 0815 aus und rund ist nicht so eher unsere Form…daher sind wir auf Eckig umgestiegen. Aber wenn dann alles

das heisst

Regenrinne = Eckig

Fallrohr = Eckick

Fallrohr zu Regenrinne = Eckig

und wo die meisten spätestens probleme haben ist wie bekommt man ein Eckiges Fallrohr in den Standard runden Abfluss in die Kanalisation?

Auch dafür hatten die Firma Ricke die Lösung wir verkleiden es denn es würde schon sch*** aussehen :-)

da es Eckig nicht so oft gibt sind hier viele Sachen Handgefertigt!

Auch beim Ortsgansblech (die Spitze Seite vom Dach) wurde Zink Titanblech verwendet aber nicht Standard sondern es wurden XXL Bleche hergestellt und gebochen um keine (bzw nur eine Überlappung) zu bekommen

Bin immernoch begeistert :-)

Aber amcht euch selber ein Bild

IMG_0037  IMG_0040  IMG_0041  IMG_0043  IMG_0045  IMG_0046  IMG_0048  IMG_0055  IMG_0133  IMG_0135  IMG_0148  IMG_3668  IMG_3671  IMG_3672  IMG_0099

 

Woche 14 – eine typische Arbeitswoche und wenig auf der Baustelle

Das war mal wieder eine typische Arbeitswoche zu viel zu tun und wenig Zeit abends etwas auf der Baustelle zu machen aber nichts desto trotz muss es weitergehen

Die Dachdecker hatten soweit das Dach fertig gemacht dass sie nur noch die Blechnerarbeiten, Dämmen und Decken mussten. Also waren wir im Zugzwang den die Traufseiten mussten Grundiert und vorgestrichenw erden. Da es nix blöderes gibt als um eine Regenrinne im nachhinein streichen zu müssen.

Also wurde erst mit Bläueschutz grundiert und am Sonntag dann mit Farbe nachgestrichen…RAL 7016 natürlich ;-) unser Hausmotto und Grauton :-)

GAnz stolz bin ich auch auf meine Frau, als ich in München mit meinem Bruder beim FCB vs BVB Spiel sass und es mir gut gehen lies hat sie im Wohnzimmer alle Leitungen für die Deckenspots verlegt und angeschlossen. und JA es ging alles auf Anhieb :-) hatte aber auch ncihts anderes erwartet…

 

_MG_0013  _MG_0015  _MG_0018  _MG_0019  _MG_0020  _MG_0023  _MG_0024  _MG_0025  IMG_0001  IMG_0004  IMG_0005  IMG_0008  IMG_0012  IMG_0026  IMG_0027  IMG_0031

Woche 13 – Restliche Arbeiten

Neben den Vorbereitungen für die Dachdecker und Malerbetrieb Gärtner wurden dann am Freitag, Samstag und Sonntag noch folgende arbeiten erledigt

– Wohnzimmer: Konterlattung für Rigibsplatten und erste Steckdosen etc einputzen

– Ankleidezimmer: Folie für Dammung anbringen und verkleben, Lattung und Konterlattung für Rigibsplatten anbringen

– Dach: Alles abkleben

– OG Steckdosen und Co anzeichnen

– Aufräumen und Co

– die Firma Esspreis war da wegen der Heizung und Fussboden/Estrich check für das Cut-Therm Verfahren von Empur (später mehr dazu)

– Baustellengrill einweihen .. .

IMG_0121  IMG_0122  IMG_0123  IMG_0126

Woche 13 – “Malerbetrieb Gärtner” kommt

Am Mittwoch kam Daniel Gärtner und sein Geselle Marcel auf die Baustelle. Die Aufgabe für den Malerbetrieb Gärtner aus Bad Schönborn (http://maler-gaertner.com/) war heute den alten Tankraum wieder hübsch zu machen.

Nach 40 Jahren ist der Innenputz an  den Aussenwände angepröselt. Diesen hatten wir zuvor in Eigenleistung abgeschlagen, gereinigt und vorbehandelt (Anti Salpeter, Tiefengrund und Haftgrund)

Die Feinarbeiten hat dann Daniel und Marcel übernommen…neuen Putz an die Wand

IMG_0026  IMG_0030  IMG_0041  IMG_0042  IMG_0069  IMG_0071  IMG_0074  IMG_0076  IMG_0080  IMG_0081  IMG_0086  IMG_0087  IMG_0088

Woche 13 – Die Dachdecker kommen “Werkhaus – Ökologischer Holz Bau”

Am Dienstag war es soweit unverhofft kommt oft und da Stand plötzlich der Dachdecker/Zimmermann “Werkhaus – Ökologischer Holz Bau” (http://www.werkhaus-holzbau.de/) vor unserer Tür.

Zum Thema Dach was wird gemacht?

Wir dämmen auf KfW Standard und laut Zimmermann bekommen wir den Porsche auf dem Dach…und da wir zwar keine Öko Freaks sind war uns wichtig etwas ökologisches zu verbauen und keine billige Chemie Ware

unsere Sparen haben 12 cm. Dies ist viel zu wenig für die heutigen Standards und ein im Winter warmes und Sommer kaltes Obergeschosse. Daher wurden die Sparen um weitere 12cm aufgestockt und haben zusätzlich 65mm Holzfasser Dämmplaten als Abschluss bekommen…

In den Sparen wird später mit Zellulose (dem Zellofanten) gedämmt. Dies ist der Ökologischste Dämmstoff und dazu noch der beste da die Zellulose Schnipsel (Recycelter Mannheimer Morgen und Co) in alle Zwischenräume geblasen wird uns sich somit ideal in jedes Loch drückt und dieses dämmt.

Somit haben wir 24cm Zellulose Dämmung und 6,5cm Holzfaserdämmplatten auf dem Dach….

Gedeckt wird dies später mit Flachen Creaton Domino Ziegeln in schwarz glasiert. Die Fallrohre und Regenrinnen werden eckig aus Zink-Titan…man will ja nicht wie jedes andere Dach aussehen :-)

 

Wir sind gespannt…

hier mal was in den ersten 4 Tagen passiert ist:

Tag 1. Die erste hälte der rechten Dachhälfte wird abgedeckt, aufgespart und mit der Holzfaserplatte dicht gemacht (dumm das nachts ein richtiges Unwetter war und es den Regen ins Haus gedrückt hat…aber das Trocknete schnell wieder)

Tag 2. die rechte Seite wird komplett fertig gemacht und die linke Seite wurde abgedeckt und mit Folie vor regen bedeckt

Tag 3. das restliche Dach aufsparen und mit der Holzfaserplatte dicht machen

Tag 4. Dachlatten auf der rechten Dachhälfte anbringen

IMG_0008  IMG_0009  IMG_0015  IMG_0016  IMG_0020  IMG_0021  IMG_0022  IMG_0033  IMG_0034  IMG_0036  IMG_0039  IMG_0084   IMG_0097  IMG_0099  IMG_0100  IMG_0106 IMG_0114  IMG_0115  IMG_0120  P1170735  P1170740

 

 

Woche 12

Diese Woche gibt es weniger zu berichten da wir am Wochenende mal einen Baustellenwechsel gemacht haben und bei Daniel Sch. geholfen haben. Eine Händ wäscht schliesslich die andere und nachdem er uns am Anfang Tatkräftig mit Werkzeug und Kraft unterstützt hat haben wir uns hiermit revanchiert :-)

Ansonsten haben wir in Sinsheim auf der Baumesse unser unwesen getrieben und Verkäufer/Händler und Firmen genervt

Parallel wurde am Donnerstag das Gerüst gestellt…die Dachdecker können kommen

 

IMG_0004  IMG_0005  IMG_0019

Woche 11

Diese Woche haben wir es endlich geschafft den Dachstuhl fertig zu machen. Alle OSB Platten wurden zugeschnitten angeschraubt und abgedichtet…ENDLICH!

Desweiteren wurden im OG in jedem Zimmer die erste Schicht Dachlatten als Unterkosntruktion angebracht.

Die Heizung wurde auseinandergebaut und vom Schrotthändler abgeholt

Keller Treppensturz wurde abgehauen, so dass man sich nciht mehr so schnell den Kopf stossen kann, will ja schliesslich nicht mein leben lang den Kopf einziehen wenn ich in den Keller laufe

Im EG wurden die Estrichlöcher geflickt, da wir ja 3 Wände rausgenommen haben im Eingangsbereich und im Wohnzimmer wurde damit begonnen die zweite Lattung anzubringen…

Das Terrassendach wurde abgeschraubt (~ 200-300 Schrauben)

Wir sind langsam soweit dass das Gerüst und der Dachdecker kommen kann :-)

IMG_0021  IMG_0023  IMG_0024  IMG_0025  IMG_0027  IMG_0028  IMG_0029  IMG_0030

Woche 10

Anfang Oktober heisst Tag der deutschen Einheit und ein bundesweiter Feiertag. Und diesmal praktischerweise auch noch an einem Freitag. Gewöhnlich macht man einen Ausflug oder gammelt so vor sich hin.

Nicht so dieses Jahr. Man kann doch “leise” Rennovieren :D

Also haben wir alle schweren Geräte beiseite gelegt und haben uns auf die leiseren arbeiten Konzentriert…ergo wir haben die ersten Lattungen unter die Dampfbremse angebracht.

Am Samstag haben wir dann wieder Lärm gemacht.

Mein Bruder und ich haben weiter am Dachstuhl gewerkelt

Madeleine, Fritz und Thomas haben hier und da gearbeitet

– Rohre abflexen

– Durchbrüche

– Dachlatten anbringen

– Folie anbringen

– Abdichten

– Löcher bohren

– neuen Sicherungskasten einbauen

– Schutt rausbringen

-…

Sonntags war dann aber wirklich einmal Ruhetage :-)

 

IMG_0031  IMG_0032  IMG_0033  IMG_0034  IMG_0035

 

 

Woche 9

was ist diese Woche passiert? Ich hatte Donnerstags und Freitags frei da Aulmich und Reiser sich angekündigt haben um den alten Öltank leer zupumpen, zu reinigen und zu demontieren

Am Freitag kamen auch der Holzlieferant (Holz Kuns in Upstadt-Weiher) mit Dachlatten und 150m² OSB Platten…ca 90 Platten 250 * 67,5 cm die einzeln von der Einfahrt in den ersten Stock mussten…puh da hatte ich geschwitzt und die Schulter tat danach gräftig weh.

Nachdem der Tank demontiert war und ich die Platten hoch getragen hatte habe ich mich an den alten Tankraum gewagt und dort den innen Putz an den Aussenwänden abgeschlagen da dieser durch feuchtigkeit und die Jahre in Mitleidenschaft gezogen wurde und erneuert werden muss. Abends hat mich dan Madeleine unterstützt, war auch gut so den die Arme wollten nicht mehr so richtig

Am Samstag haben wir dann angefangen im Spiel-Kämmerchen und Dachstuhl die OSB Platten zu verlegen und Fritz hat die letzten Wände eingeflext und die alte Heizung demontiert…der Schrotthändler wird sich freuen

 IMG_0013  IMG_0019  IMG_0018  IMG_0014  IMG_0016