Woche 23: (KW3): Die Fenster kommen raus

Der Anfang dieser Woche stand im Zeichen der Fenster Sanierung. Doch bevor neue Fenster rein können müssen die alten Fenster raus und die Öffnungen mussten neu Verputzt werden so dass die Fenster als “Neubau” Montage eingebaut werden konnten.

Vorteil von diesem, beste Abdichtung mit dem neusten Standard.

Dazu haben wir uns Hilfe von einem Unternehmen geholt was uns unser Architekt empfohlen hatte. Damian Hausmeister Service.

Fazit Die Fenster sind draussen, Fensterglattstrich hat auch geklappt. Doch dies alles über umwege. Die Mitarbeite haben mich zu 95% nicht verstanden. Sie hatten nicht das entsprechende Werkzeug und mussten dadurch alles mit der Hand machen mit Hammer und Meisel anstatt mit der Flex oder dem Winkelschleifer…und das dauerte und somit mussten die Kolelgne ein paar überstunden mehr machen.

Und da sie so beschäftigt waren hatte ich 2,5 Tage zu tun ihren Schutt wegzuräumen. (Rollädenkästen, Rollläden, Fenster und Schutt der durchbrüche…was am ende ein Kleiner Schuttcontainer und ein großer Fenster Rolllädencontainer war)

 

Hier ein paar Bilder der drei Chaos Tage

IMG_0008  IMG_0011  IMG_0013  IMG_0019  IMG_0024  IMG_0025

Woche 16: Die Fussbodenheizung kommt

Letzte Woche stand ganz im Zeichen der Heizung. Unser Heizungsbauer Essenpreis Haustechnik GmbH aus Östringen (http://www.essenpreis.de/) hat seine Mitarbeiter und Sub Unternehmen zu uns geschickt.

Was wurde gemacht?

Die Kollegen von Essenpreis haben die Fussboden-Verteiler und Steigleitungen installiert und der Subunternehmer EMPUR (http://www.empur.com/), aus der nähe von Köln, hat bei unserem Estrich das CUT-THERM Verfahren angewandt.

Das bedeutet in den vorhanden Estrich wird mit einer Bodenfräse Schlitze für das Fussbodenrohr gefräst. Damit kein Schnutz entsteht wird dies mittles einer Vakuum absauganlage direkt aus dem Haus in Auffangsäcke befördert. Da unser Estrich sehr hart ist hat dies einige (23) Frässcheiben und viel Körperarbeit abverlangt. Aber mit einigen Nachtschichten waren die 2 Emput Mitarbeiter nach 3,5 Tagen mit ihrer Arbeit fertig und hatten in 2 Stockwerken die Fussbodenheizung gefräst.

EG = 9 Heizkreise = 613m Fussboden Heizungsrohr

OG = 9 Heizkreis 8 davon gefräst (der letzte wird im Bad neu verlegt mit neuem Estrich) = 500m Fussboden Heizungsrohr

 

Desweiteren haben wir den neuen Heizungsraum fertig gestellt und im alten Heizungsraum den Losen putz abgeschlagen, alle Rohre entfernt und zugespachtelt und angefangen neu zu verputzen (leider ging uns das Material aus) und wir haben jeden Schlitz im Boden wieder mit Fliesenkleber zugespachtelt. Wenn man gleich den Boden verlegt wäre dies nicht notwendig aber da wir ja noch etwas brauchen wollten wir keine Schäden verursachen ausserdem ist dann das saubermachen einfacher…

 

_MG_0012  _MG_0013  _MG_0022  _MG_0023  IMG_0001  IMG_0002  IMG_0003  IMG_0004  IMG_0005  IMG_0006  IMG_0007  IMG_0016  IMG_0020  IMG_0027  IMG_0030  IMG_0036  IMG_0037  IMG_0046  IMG_0048  IMG_0052  IMG_0054  IMG_0055  IMG_0061  IMG_0062  IMG_0063

 

Woche 15: Was sonst so geschah

Was sonst so geschah auf der Baustelle

– Die Dachziegel (4,5 tonnen) kamen an und wurden in der Woche noch verlegt und geklammert – außer dem fehlenden Dachfenster war alles fertig

– Schutt wurde endlich mal wieder weggefahren

– Im Heizungsraum wurde am Anfang der Woche der Boden ausgeglichen und am Ende der Woche die Fliesen verlegt (ohne verfugen) von unsrem Bekanten Erwin

– Im alten Heizungsraum wurde der Boden raus gerissen und alle Rohre demontiert

– Abflussrohre wurden abgebaut

– Schlitze für die Steigleitungen von der Fussbodenheizung wurden gefräst und gehämmert

– Eine Schlutzfräse wurde übers WE geliehen und Schlitze gezogen

– Die Satellitenschüssel wurde aufgebaut, (Dachsparenhalter Hercules und eine Kathrein CAS90), Kabel vom Quad LNB zum verteiler verlegt und die Schüssel wurde noch ausgerichtet

– und wer weiß was ich noch vergessen habe…

 

_MG_0088 _MG_0089 _MG_0096 _MG_0098 _MG_0155 IMG_0035 IMG_0036 IMG_0063 IMG_0066  IMG_0067  IMG_0069  IMG_0080  IMG_0081  IMG_0086  IMG_0123  IMG_0124  IMG_0127  IMG_0129  IMG_0134  IMG_0141  IMG_0142  IMG_0143  IMG_0144  IMG_0147  IMG_0150  IMG_0151  IMG_0166  IMG_0167  IMG_0169  IMG_3676  IMG_3677

Woche 12

Diese Woche gibt es weniger zu berichten da wir am Wochenende mal einen Baustellenwechsel gemacht haben und bei Daniel Sch. geholfen haben. Eine Händ wäscht schliesslich die andere und nachdem er uns am Anfang Tatkräftig mit Werkzeug und Kraft unterstützt hat haben wir uns hiermit revanchiert :-)

Ansonsten haben wir in Sinsheim auf der Baumesse unser unwesen getrieben und Verkäufer/Händler und Firmen genervt

Parallel wurde am Donnerstag das Gerüst gestellt…die Dachdecker können kommen

 

IMG_0004  IMG_0005  IMG_0019

Woche 11

Diese Woche haben wir es endlich geschafft den Dachstuhl fertig zu machen. Alle OSB Platten wurden zugeschnitten angeschraubt und abgedichtet…ENDLICH!

Desweiteren wurden im OG in jedem Zimmer die erste Schicht Dachlatten als Unterkosntruktion angebracht.

Die Heizung wurde auseinandergebaut und vom Schrotthändler abgeholt

Keller Treppensturz wurde abgehauen, so dass man sich nciht mehr so schnell den Kopf stossen kann, will ja schliesslich nicht mein leben lang den Kopf einziehen wenn ich in den Keller laufe

Im EG wurden die Estrichlöcher geflickt, da wir ja 3 Wände rausgenommen haben im Eingangsbereich und im Wohnzimmer wurde damit begonnen die zweite Lattung anzubringen…

Das Terrassendach wurde abgeschraubt (~ 200-300 Schrauben)

Wir sind langsam soweit dass das Gerüst und der Dachdecker kommen kann :-)

IMG_0021  IMG_0023  IMG_0024  IMG_0025  IMG_0027  IMG_0028  IMG_0029  IMG_0030

Woche 10

Anfang Oktober heisst Tag der deutschen Einheit und ein bundesweiter Feiertag. Und diesmal praktischerweise auch noch an einem Freitag. Gewöhnlich macht man einen Ausflug oder gammelt so vor sich hin.

Nicht so dieses Jahr. Man kann doch “leise” Rennovieren :D

Also haben wir alle schweren Geräte beiseite gelegt und haben uns auf die leiseren arbeiten Konzentriert…ergo wir haben die ersten Lattungen unter die Dampfbremse angebracht.

Am Samstag haben wir dann wieder Lärm gemacht.

Mein Bruder und ich haben weiter am Dachstuhl gewerkelt

Madeleine, Fritz und Thomas haben hier und da gearbeitet

– Rohre abflexen

– Durchbrüche

– Dachlatten anbringen

– Folie anbringen

– Abdichten

– Löcher bohren

– neuen Sicherungskasten einbauen

– Schutt rausbringen

-…

Sonntags war dann aber wirklich einmal Ruhetage :-)

 

IMG_0031  IMG_0032  IMG_0033  IMG_0034  IMG_0035

 

 

Woche 9

was ist diese Woche passiert? Ich hatte Donnerstags und Freitags frei da Aulmich und Reiser sich angekündigt haben um den alten Öltank leer zupumpen, zu reinigen und zu demontieren

Am Freitag kamen auch der Holzlieferant (Holz Kuns in Upstadt-Weiher) mit Dachlatten und 150m² OSB Platten…ca 90 Platten 250 * 67,5 cm die einzeln von der Einfahrt in den ersten Stock mussten…puh da hatte ich geschwitzt und die Schulter tat danach gräftig weh.

Nachdem der Tank demontiert war und ich die Platten hoch getragen hatte habe ich mich an den alten Tankraum gewagt und dort den innen Putz an den Aussenwänden abgeschlagen da dieser durch feuchtigkeit und die Jahre in Mitleidenschaft gezogen wurde und erneuert werden muss. Abends hat mich dan Madeleine unterstützt, war auch gut so den die Arme wollten nicht mehr so richtig

Am Samstag haben wir dann angefangen im Spiel-Kämmerchen und Dachstuhl die OSB Platten zu verlegen und Fritz hat die letzten Wände eingeflext und die alte Heizung demontiert…der Schrotthändler wird sich freuen

 IMG_0013  IMG_0019  IMG_0018  IMG_0014  IMG_0016

Woche 8

In Woche 8 hatte ich mal wieder einen Tag frei um ein paar Besoprgungen und vorarbeiten machen zu können…so dass NAchmittags mein Dad und am Wochenende die Helfer (Dad, Schwiegervater und Bruder( kommen konnten.

Madeleine war auf der Automechanika arbeiten und somit gehört die Arbeit mir.

Das hiess Freitags morgens Zählerschrank und Zubehör abholen, Dachlatten holen, Mauerwerk und Schraben, Gibs und Maurer Mörtel

Am Mittag hab ich mich mit meinen Dad daran versucht die Dampfbremse selber zu befestigen…und man muss sagen das ging erstaunlich gut. Um weiterzumachen hatten wir aber mehrere Probleme

1. Kabel an der Decke waren im weg – die mussten erstmal ab…das musste aber Fritz erst vorbereiten

2. Das Dach/ Dachfenster ist undicht daher kann an diese stelle noch keine Dampsperre, da sonst die brühe ins Mauerwerk läuft

3. die Dampfbremse muss an der Mauer verklebt werden. Dies braucht aber eine Konterlattung an der Mauer und vor allem müssen die Mauern bis zum sparren hochgemauert sein (auch im Haus) um einen luftdichten bereich zu erreichen

An 3. haben wir direkt gearbeitet das heisst wo ge-Gibst werden konnte habe ich die Wände glatt gezogen…so dass die LAtte gerade angebracht werden kann und keine Luftlöcher entstehen und wo Mauer gefehlt hat wurde hochgemauert

Dies ging bis um 9 Abends und ich war froh mein Bett zu sehen

Samstags wurden dann die arbeiten geteilt. Mein Bruder durfte an die große Hilti im Bad den Estrich raushauen, Fritz und Thomas haben zusammen die letzten vorarbeiten für die Folie gemacht (Lattung und Maurerarbeiten) und ich habe versucht das Dach dicht zu bekommen

Samstag  Nachts ab 1 hat es geschüttet wie sau und ich hab schon mit dem schlimmsten gerechnet. Aber das Dach war dich…an der Stelle wo ich es Repariert hatte…nur leider hab es jetzt zwei kleinere Lecks die auftauchten :-/

ergo die letzte Bahn Folien bleibt auf dem boden so dass die eimer das Wasser auffangen können bis in 2-3-4 Wochen die Dachdecker kommen und alles neu machen

Sonntags sind wir mit der gleichen Besetzung gestartet, aber auch Madeleine war wieder von der Geschätsreise da und packte gleich wieder mit an.

Fritz hatte sich um den Strom gekümmert und wir haben zu 4 die Dampfsperre im akkord an die Decke getackert.

online

 

 

Woche 7 – Auf der Suche nach der Fussbodenheizung im Bad

Schon lange nichts mehr gehört und erzählt.

Keine Sorge es gibt keinen Baustellenstopp aber es geht langsamer voran.

Zum einen warten wir auf die Angebote der Handwerker was uns noch sehr ärgert da wir von unserer Arbeit einfach anderes gewohnt sind. Viele melden sich erst nach mehrmaligen nachfragen manche gar nicht aber es gibt auch Handwerker die melden sich wie abgesprochen. Also möchte ich hier nicht alle über einen Kamm kehren. Aber Kolelgen und Freunde haben dieses Spielchen anscheinend auch schon durchgemacht und “beruhigen” mich dass das “normal” wäre…

In Woche 7 habe ich mir zur Aufgabe gemacht die Fussbodenheizung im Badezimmer zu suchen…eigentlich hiess es diese liegt nur vor der Badewanne…aber an der stelle wo wir dachten kommen die Heizungsrohre hoch lag dann doch keine Heizung :D am Ende hab ich sie aber durch Zufall gefunden…und sie lag weit auseinandergelegt im ganzen raum und es ist kein wunder das man nur dachte an der Badewanne liegt sie…technik vor 40Jahren eben mit 30-40cm abstand zwischen den Leitungen…

Die schlechte Nachricht war…der Boden muss raus mit samt der veralteten Rohrleitung damit man sie ordentlich neu machen kann

Auch der Dachbauer – Werkhaus aus dem Kraichtal mit Herrn Becker – kam auf unsere Baustelle und hat uns eine Einführung in Dampfsperre anbringen gegeben da dies ein Do-It-Yourself Projekt sein wird…

IMG_0001  IMG_0002  IMG_0003  IMG_0004  IMG_0005  IMG_0006  IMG_0007  IMG_0009  IMG_0011

Woche 4

So langsam tun uns die Hände weh aber wenigstens ist das Wetter in diesem Sommer mal wieder so bescheiden das wir uns nicht all zu sehr ärgern…trotzdem hätten wir es gerne wärmer gehabt damit man den Schutt auch mal nach draussen bringen kann ohne klitsch nass zu werden…

Ab und zu kam dann doch die Sonne raus und das auch noch in der “Mittagsruhe” Zeit die wir dann auch mal für ein kleines Päuschen in unserem Garten genutzt haben…nach 3 Wochen harter arbeit wird man schnell müde :D

Was ist geschehen?

– Wir kämpfen uns immer noch durch das OG Bad…die Fließen sind hartnäckig und es hab schon einige Helfer mit kleineren Verletzungen durch splitternde Fließen etc

– Die Badewanne wurde rausgerissen…war ein riesen Akt da sie einbetoniert war + eingemauert + aus Gusseisen bestand…aber wir haben auch das geschafft mit Daniel St. hilfe der ein neues Fitnessstudio in unserem Haus gefunden hat :D

– Wir haben die Glasfaser-wolle in Ganzkörperanzügen überall entfernt wo neue Dämmung hin soll und auch wo sie einfach nur verteilt wurde (alle Schrägen + Dachboden)…das waren 10 Säcke (bisher und 2-3 werden noch gebraucht)

– Im Klo wurde auch schon eine Wand von Fließen befreit…

 

Fazit

1 Boschhammer hat schon seinen Geist aufgegeben…der war zum Glück erst 3 Monate alt und ich hoffe das es auf Garantie repariert wird

PS ab letzt ist der Arbeitsurlaub im Haus vorüber und wir müssen wieder arbeiten gehen…was bei uns Jobs am Computer sind und somit als Urlaub gilt :D

 

IMG_0001  IMG_0002  IMG_0003  IMG_0004  IMG_0005  IMG_0006  IMG_0008  IMG_0009  IMG_0013  IMG_0018

IMG_0010  IMG_0016  IMG_0017  

Woche 3

Wie ihr seht werden die Berichte weniger, was zum einen an der vielen Arbeit liegt aber auch an den langsam schmerzenden Händen :D (wir Bürohengste)

Woran kann das liegen?!…

Der Bohrhammer ist schuld ;-)

Diese Woche haben wir als Prio 1 all Wichtigen (feuchten) Wände vom Putz befreit, so dass die Wand atmen kann, der Staub verfliegt und wir gründlich reinigen konnten…den im Kellerlagern unsere nicht gebrauchten Gegenstände und Habseligkeiten.

Damit konnten wir auch den ersten Bauschutt Container am ende der Woche füllen und wieder zum Recycling Hof schicken.

Desweiteren haben wir im Flur, Treppe und im OG Bad angefangen die Fließen raus zu hauen. Die sind aber im Speis gelegt und damit Bomben fest was unseren Händen und Armen nicht besonders weiterhilft…

Riesen dank an Daniel St. und Steffen E. für die riesen Hilfe mit dem Bohrhammer und dem Badezimmer (nur noch 2,5 Wände ;-) )

Da sich auch einiges an Holz gesammelt hatte haben wir den Bauschutt Container durch 2 leere Container für Holz ersetzen lassen und auch gefüllt

 

Desweiteren kam Daniel St. mit der Kettensäge vorbei und hat uns vom “Unkraut” vor und hinter dem Has befreit…damit muss der nächste Grünschnitt Container gefüllt werden, da nun die ganze einfahrt voller Alter Tannen/Sträucher etc liegt…

Ebenfalls  alle Heizkörper wurden demontiert und durch Schrottsammler abgeholt. (PS 2 Heizkörper sind auf meinem Fuß gelandet…natürlich hinter die Stahlkappen…einmal rechts und einmal Links…und beim Transport zum Schrottauto landete mir einer auf dem Knie *autsch*)

 

IMG_0003  IMG_0004  IMG_0008  IMG_0011  IMG_0012  IMG_0014  IMG_0016  IMG_0017  IMG_0020  IMG_0021  IMG_0022  IMG_0024  IMG_0029  IMG_0030  IMG_0032

 

Tag XYZ und Wochenfazit

Langsam kommt man nicht mehr mit dem Zählen hinterher…daher wird ab jetzt ein Wochenrückblick eingeführt :D

Denn nach dem Arbeiten, Aufräumen oder Fotos machen liegen wir meistens nur kurz auf der Couch

Am Wochenende haben wir mit vielen Helfern schuften dürfen. Riesen Dank schon einmal an euch.

Das letzte Holz und der Teppich sind raus geflogen

Wohnzimmer, Flur und Küche haben wir begonnen die Fließen raus zu schlagen

Teppich-Reste wurden im OG abgeschabt

Im Hobbyraum wurden schon knapp 3 Wände vom Putz befreit, so dass das Mauerwerk atmen kann und die Feuchtigkeit verfliegt.

IMG_0001  IMG_0004  IMG_0005  IMG_0007  IMG_0008  IMG_0016  IMG_0017  IMG_0018  IMG_0019  IMG_0020  IMG_0021  IMG_0022  IMG_0023  IMG_0024

 

Tag 10 Weg mit dem Holz

Weiter geht es mit Container befüllen und Holz entsorgen…

Die meisten Wände, Decken sowie auch die Bar und die Massive Werkbank wurden dem Erdboden gleich gemacht …

Da es nach Regen aussah haben wir am Ende eine Plane gespannt damit sich das Holz nicht aufsaugt und bei der Abrechnung teurer wird :D

Am Ende waren es bis jetzt 10qm Holz mit ca 2,5 Tonnen Gewicht und die Einfahrt liegt immernoch voller “Müll” (Holz, Metallschrott, Türen,…)

 

 

IMG_0001  IMG_0004  IMG_0005  IMG_0006  IMG_0007  IMG_0010   IMG_0012   IMG_0011

Tag 8 1 Mann Abriss Trupp war da

Montag morgen und man könnte meinen das die Woche langsam angeht.

Aber der Montag morgen konnte nicht wissen das heute Daniel Sch. zum helfen vorbeikam :D

Während ich insgesamt 200KG zur Bauschutt Deponie gefahren habe hatte Daniel und Madeleine kurzen Prozess mit allem Holz im Keller gemacht und auch alle Tür-Zargen wurden im gleichen Zug abgerissen

So viel Holz hatte uns am ende doch geschockt und anstatt alles n 2-3- Sperrmüll Abholungen zu entsorgen wurde kurzerhand ein Container bestellt der gleich am nächsten Tag da steht…wahrscheinlich brauchen wir aber einen zweiten :D der Vorbesitzer hatte es echt übertrieben

IMG_0073  IMG_0075  IMG_0077  IMG_0078  IMG_0081  IMG_0082  IMG_0083  IMG_0084

Tag 6 + 7 auf der Baustelle

Nach einem stressigen Arbeitstag und dem Geburtstag von Miri waren wir am 31. 7 mal nicht auf der Baustelle. Dafür haben wir Freitags und Samstags so richtig den Hammer schwingen lassen

Am Freitag hat Madeleine schon Urlaub und hatte gleich viele fleissige Hände :-)

Daniel St., meine Schwiegereltern und Daniel Sch. waren zu besuch und haben gleivh mal mit angepackt soweit es die Zeit zugelassen hatte.

Ich bin mittags dann gegen 2-3 dazu gestoßen und habe dann das gleiche tempo eingeschlagen.

 

Samstags ging es grade so weiter. Diesmal mit meinem Bruder Michael und Madeleins bester Freundin Michaela.

Fazit: Alle Wänder sind jetzt Tapeten-frei, die zwei Kinderzimmer + Schlafzimmer + Wohn/Esszimmer sind Holzdecken-frei. Im Hobbyraum musste auch die Holzvertäfelung weichen. Darunter war die Wand/Tapete feucht…hoffen wir mal das war nur wegem schlechten lüften, dem Wochenlangem schwülen und regnerischem Wetter und der blöden Vertäfelung (wer macht auch sowas in einem Keller? Naja die Wand sah jedenfalls nicht wirklich Feucht aus

Heute war wieder eine kleine Pause angesagt…und wir waren mein Patenkind besuchen :-)

Tag 6

_MG_0013  IMG_0016  IMG_0018  IMG_0024  IMG_0025  IMG_0026  IMG_0028  IMG_0035  IMG_0038  IMG_0039  IMG_0040  IMG_0041  IMG_0043  IMG_0044  IMG_0045

 

Tag 7 (verborgene “Schätze hinter der Wand…Gemälde, Poster und feuchte Stellen)

IMG_0046  IMG_0047  IMG_0050  IMG_0053  IMG_0054  IMG_0055  IMG_0059  IMG_0060  IMG_0063  IMG_0064  IMG_0066  IMG_0067  IMG_0068  IMG_0071  IMG_0072